letztes Update: 01.11.2016

10/2016: Kurztripp nach Marseille, Menton, Monaco, Col de Tende, circa 2.200 km. 2 x Notlauf auf ganzer Strecke. 13,4 l/100km. vmax=120/130/160 km/h.


Gleich zur Begrüssung an der deutsch-französischen Grenze: Viel militärartige Polizei, viel Schnellfeuer-Waffen ...

Marseille:


Blick aus dem "Wohnzimmer" (Saint Louis, Vorort von Marseille).

"LES DOCKS" - aussen und innen.


Auch in Marseille dürfen sich Architekten austoben :-)


Papst Johannes Paul II. grüsst vom Plakat.


MUCEM.


Nicht nur in Paris gibt es eine Notre-Dame - auch in Marseille ... Blick über den Hafen auf selbige.


Rathaus?


Künstler- (/Touristen-Nepp-) Viertel.


Vermutlich aus dem Hafenbecken gezogen, die Vespa.


Notre-Dame de la Garde.


Liebe Sicherheitsbehörden, ihr könnt bestimmt noch ein paar Kameras zusätzlich auf das Gipfelkreuz installieren bis zum nächsten Mal. Ganz bestimmt!


Netter Oldie vor netter Kulisse.

Blick(e) über Marseille.


Impression.


Abfahrt Richtung Korsika (nicht ich ...). Netter Stadtstrand an unerwarteter Stelle.


JCDecaux zeigt wieder mal, was man grossformatig so machen kann ...


Traumwetter an der Côte d'Azur.


Blick von Villa Valmer aus.


Der Stararchitekt dieser Wohnungen hatte zuvor vermutlich an Stuttgart-Stammheim mitgewirkt ...


Hier feiert sich CMA CGM.

Hier ein paar Impressionen der nicht ganz so tollen Gegenden - gehört aber zu Marseille dazu und macht es spannend.

Menton / Monaco:


Oberhalb Monaco (noch F), Blick aus "Wohnzimmer":


Impressionen der Fahrt (Fahrrad) Richtung Menton.


WOW! Monaco at it's best. Danke übrigens auch mal an Apple - das (im Vergleich zu richtig guten Kameras) popelige iPhoneSE macht solche Bilder - unbearbeitet!


Liebe Südfranzosen, bei euch würden auch echte Blümchen wachsen - ihr müsst keine aus Kunststoff kaufen ... !!


Blick Richtung Cap-Martin.


Das "Imperial" in Menton.


Wer solche Bauten (Hügel) zu bieten hat, sollte doch auch mit einem wunderschönen Bahnhof aufwarten können ...


... O.K. Umsonst Richtung "gare S.N.C.F." abgebogen ...


Palais de l'Europe in Menton mit Foto-Ausstellung.


Urlaubsstimmung :-)


Dito.


Liebe Südfranzosen, Latte Macchiato SERVIERT MAN NICHT IN HEINEKEN-PLASTIKBECHERN aus Italien mit Strohhalm! NIEMALS. NEVER. JAMAIS!


Nochmals Urlaubsstimmung :-)


"Hochpreisig" wäre wohl das geeignete Attribut. Cap-Martin.


Aber anscheinend geht auch dort ab und an mal jemandem das Geld aus ...


Nochmals Cap-Martin - Alte, gewachsene und bescheidene(re) Gegend.


Welcome to Monaco.


Bauen auf engstem Raum.

Impressionen.

Wer wenigstens ein mal im Jahr das prestigeträchtigste Formel 1 - Rennen anschaut, sollte die Bilder oben und unten zweifelsfrei zuordnen können ;-)


Hafen.


Grossbaustelle.


Die Leibwache des Prinzen weiss eben, was sich gehört. Witzig: Das zusammengebastelte "SAMGF"-Logo des monegassischen Händlers.


Blick vom Palast auf den Hafen.


Viel Prunk und Schutz vor dem Palast.


Die Zielgruppe in Monaco scheint eine andere zu sein als "Lidl lohnt sich - jetzt bis 22:00 Uhr" ;-)

Impressionen.


Jardin Exotique de Monaco.


Tschüss, Monaco!


Weiter geht's - zum Teil auf verschärften Routen zu ...


... einem kleinen Abstecher nach Cipressa (I) bei San Remo.


Und danach zum nächsten Übernachtungspunkt am Col de Tende. Der sprichwörtlich schlaue Fuchs hat die PKW-Warte- und Abfahrtszeiten aus Süden kommend vor dem
Tende-Tunnel bestens im Griff und wartet auf Futter.

Col de Tende:


Blick aus "Wohnzimmer".


Um gleich die Mythen und Halbwahrheiten aus den Stammtischen der diversen Alpenpass- und Offroad-Foren aufzuräumen:
Es gibt Stand 10/2016 KEINE LEGALE Möglichkeit mehr, den Tende-Pass als Tourist mit KFZ/Motorrädern zu befahren!
Von Süden her (F) ist es wegen einer Baustelle nicht möglich (und sonst wohl auch verboten), von Norden her (I) ist es schlicht VERBOTEN.
Kurz nach meinem nördlichen Ausgangspunkt "Panice Soprana" erscheint recht flott das oben gezeigte "Verbot für Fahrzeuge aller Art (100m)".
Wer das nicht beachten will, macht dann eben evtl. mit Herrn Comandante Astegiano Bekanntschaft. Fahrräder werden geduldet bzw. sogar gefördert (MTB-Routen).
Ich selbst hatte Ende der 70er mal das Erlebnis, mit meinen Eltern in einem VW T1 oder T2 über den Tende fahren zu können. Abenteuer pur, grenzwertig. :-)


Strassenzustand von Norden (Italien)


Strassenzustand von Süden (Frankreich)

Montag Morgen - nix los :-)


Gute 6 km Auffahrt. Päuschen.

Fort Central.


Wenn man sich das hier so anschaut, kann man es den Franzosen und Italienern nicht verübeln, dass sie da am liebsten gar keinen mehr hinauf lassen möchten ...


Beschilderung und Blick von der Passhöhe Richtung Süden (Frankreich).


Blick von der Passhöhe Richtung Tunnelportal Süden (Frankreich).


5,2l / 100km - nicht schlecht. Leider war das der "nur bergab"-Verbrauch ab Col de Tende ...


Wer in der Ecke dort unten ist, sollte unbedingt im Venchi-Outlet vorbeischauen. Schoki = teuer, aber lecker :-)

Mautfrei Richtung Como quer durch das Piemont.


Kurzer Stop in Bra.


Weiter mautfrei Richtung Como quer durch das Piemont. Leider neblig.

Letzte Übernachtung im Kanton Uri. Polizeiliches Wecken um 6:05 Uhr inklusive. Puls 120. "Hier Übernachten ist nicht verboten. Verboten ist nur müde Autofahren." Puhhh.
Ich hatte so mit 150.- CHF gerechnet ;-)


Leicht irritierte Kühe, die nicht mit Joggern in Leuchtfarben um 7:00 Uhr morgens gerechnet haben ...

The End.