letztes Update: 08.06.2017

06/2017: Kurztrip nach Dresden, B und Ostsee (Fahrrad dabei).

Übernachtungsplätzchen vor den Toren Dresdens und anschliessende Fahrrad-Fahrt hinein - immer an der Elbe entlang.


Massiver Hochwasserschutz - für den Fall der Fälle.


Windmühle in Gohlis. Kaum jünger als die USA.


Soso. Gibt's da auch andere Fans?

Eindrücke.


Zeigt schön, wie man einst herrschaftliche Gebäude mit entsprechenden Mietern umgehend verschandeln kann.


Das weltbekannte WorldTradeCenter.

Bahnhof Dresden. Hübsch.


Besuch der gläsernen Fabrik (VW) mit Führung - mitten in der Innenstadt.


Hier wurde 14 Jahre lang der Phaeton gebaut - seit Anfang 2017 nun der E-Golf (VII).


Die Fabrik hat sogar einen eigenen Strassenbahn(!)-Anschluss für die Anlieferung von Teilen - das dürfte weitgehend einzigartig sein.


Nettes Gespräch mit motiviertem VW-Mitarbeiter aus dem E-Bereich. Die Ladesäulen stehen (Stand 06/2017) auch allen anderen Marken kostenlos zur Verfügung. Danke.
Das "Mehr Elektro" hat aber vor circa 15 Jahren Anfang/Mitte der 2000er schon jemand anderer gewagt ...!

Der "Grosse Garten" mitten in Leipzig - der Name ist hier tatsächlich Programm. Sehr herrschaftlich, grosszügig und aufgeräumt.

Viele prächtige Gebäude in der Altstadt. Die kann man (ich) gar nicht alle aufzählen - sehr beeindruckend.

Viele prächtige Gebäude in der Altstadt. Die kann man (ich) gar nicht alle aufzählen - sehr beeindruckend.

Wenn ich nicht wüsste, dass ich in Dresden war, könnte das Bild so 1:1 auch in Wien entstanden sein. Vieles in Dresden wirkt sehr ähnlich wie Wien :-)


Frauenkirche. Da gab es 1995 eine von IBM gesponserte, sehr publikumswirksame Rekonstruktion derselben. Das waren für mich so die ersten Anfänge von beeindruckender VR.


Der eine oder andere interessierte sich tatsächlich für die "Gras-Sprechstunde" (ja, unten-, mittendrin dort) - was auch immer das war ...

Eindrücke.


Wunderschönes altes Gebäude des Krankenhauses Friedrichstadt.


Radweg(e) immer an der Elbe entlang, oder auch mal drüber.

Zum Schluss noch gebadet im Stauseebad Cossebaude (ohne Bild). Günschtig und gut.
Weiter an die Ostsee via Berlin:


Kurzstopp beim Lieblingsbruder in Berlin.


Übernachtung im (wetterseits) wenig einladenden Dierhagen (mindestens 10°C weniger als in DD am Vortag, Pisswetter).

Trotzdem ein etwas grösseres Ründchen gejoggt.


Und hier noch 3 Minuten in der Ostsee geschwommen, dann weitergejoggt. Morgens um 7:20 Uhr war da noch nichts los :-)


Wenig ärmliche Gebäude auch hier an manchen Stellen. Das Wetter muss man aber schon mögen ..


Auch in Rostock Dauerregen. Deshalb nur kurz nach Warnemünde, und wenigstens dieses eine Bild gemacht :-) -> Heimfahrt.

The End.